Ovomaltine-Eclairs mit Aprikosencrème und Ananasragout

777 Votes with an average with 2.4

Wem die klassischen Eclairs zu üppig sind, sollte unbedingt dieses fruchtige, leichte Rezept von Rolf Caviezel ausprobieren. Dank der Füllung mit Aprikosencrème und der Glasur aus eingekochter Ananas geniessen Sie die luftigen, weichen Ovomaltine-Eclairs auf eine fabelhaft erfrischende Weise.

Schwierigkeit

Mittel

Personen

10

Portionen

10

Zutaten

Menge Zutat
2 dl Milch
50 g Butter
Prise Salz
5 g Zucker
100 g Mehl
ca. 180 g Vollei
30 g Dawa Mousse Ovomaltine
20 g Aprikosenpulver
50 g Milch
80 g Geschlagener Rahm
30 g Ananas
6 g Koriander
120 g Ananas
10 g Koriander frisch
120 g Zucker
150 g Wasser

Zubereitung

  1. Milch, Butter, Salz und Zucker aufkochen, Mehl im Sturz beigeben und sofort abrühren, bis sich der Teig vom Boden der Pfanne löst. Die Eier langsam unter die Masse arbeiten, dabei kommt es auf die Konsistenz des Teiges an, d.h. es wird wahrscheinlich nicht das ganze Ei gebraucht. Am Schluss die Ovomaltine Mousse darunterheben. Ein Spritzsack mit einer Sterntülle versehen und die Masse einfüllen. Ofen auf 180°C erhitzen, auf einem Backblech eine Silikonmatte auslegen und mit dem Spritzsack kleine Eclairs aufdressieren. Diese ca. 20 Minuten backen.

  2. Aprikosenpulver mit Milch vermischen, quellen lassen, danach geschlagenen Rahm darunterziehen. In einen Spritzsack füllen. Eclairs halbieren und die Masse mit Hilfe des Spritzsacks darauf dressieren. 

  3. Ananas in kleine Würfel schneiden, Koriander fein hacken, vermischen und auf die dressierte Crème verteilen. 

  4. Zutaten mixen, in eine Pfanne geben und zur gewünschten Glace einkochen. Damit die Ovomaltine-Eclaires bestreichen.

Kommentare

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.